Malen

Welche Zeit ist es? Es ist Zeit Gutes zu tun.

Skiplink Navigation

Seitennavigation

Malen mit Dementen

Ein ganz besonderes Angebot richtet sich an die Heimbewohner, die an Demenz leiden. Jeweils fünf bis sechs Senioren nehmen am so genannten „gelenkten Malen“ teil. Mit Pinsel und Farbe oder Wachsmalstiften können sie sich auf ihre Weise kreativ ausdrücken.

Von großer Bedeutung ist dabei, dass unsere dementen Bewohner sofort das Ergebnis ihres Handelns sehen. Ob sie einen Farbklecks oder ein ganzes Bild auf das Papier bannen, ist egal. Sie spüren Bestätigung und Freude über ihr Werk und darüber, dass sie selbst noch etwas erzeugen.

Weil demente Menschen nicht mehr komplex denken können, geht es in der Malstunde behutsam Schritt für Schritt voran, angeleitet von unserer ehrenamtlichen Mitarbeiterin Birgit Schabronath. So entstehen in mehreren Einheiten jahreszeitlich wechselnde Bilder, die wir rahmen und zum großen Stolz der „Künstler“ im Wohnbereich unseres Hauses aufhängen.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzurück

  • Malen mit Frau Schabronath
  • Strudel
  • Wohnbereich
  • Farbenvielfalt